Dass der Bibliothekservice ekz zu dem Fazit „Empfehlenswertes Jugendbuch“ gelangt, freut mich ungemein. Und auch die Bloggerin Cosmic McCoy schreibt in ihrer Rezension zu Im Schatten des Mondes: „Ich kann das Buch wirklich empfehlen und hoffe, dass ihr genau so viel Freude daran haben werdet, wie ich sie hatte.“ Vielleicht findet sich irgendwann irgendjemand, der die Geschichte der beiden Jugendlichen doch noch verfilmt; das Drehbuch liegt vor, gefördert von der Filmstiftung NRW. Aber lesen ist auch schön, denn hier können aus Buchstaben Welten werden, und es stimmt ja nicht, dass Literatur ohnehin keine Socke mehr interressiert.

Beide Rezensionen können auf der Website von Monika Fuchs nachgelesen werden …

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar